In DIY

Feuerchenanzünder | DIY

Na, ist es bei euch schon knutig?????? Habt ihr euren Weihnachtsbaum verabschiedet? Unserer wurde zwar gestern abgeschmückt, steht aber noch tadellos im Wohnzimmer, keine einzige Nadel liegt auf dem Boden! Falls Ihr beim Wegpacken der Weihnachtsdeko noch allerlei Winterweihnachtsüberbleibsel wie Tannenzweige, Zapfen,…und vor allem Kerzenstummel habt: bloß nicht wegwerfen, denn genau jetzt bietet sich nochmal eine prima Gelegenheit, allerlei Reste an weihnachtlichen Naturmaterialien für selbst gemachte Feuerchenanzünder zu verwerten, guckt mal, wie hübsch die aussehen.
Wir machen sie meist schon in der Adventszeit und verschenken sie dann zu Weihnachten an Freunde, Nachbarn und Bekannte, die einen Kaminofen im Haus haben oder im Garten gerne mal am Lagerfeuerchen sitzen. DIY Ofenanzünder, Kaminofenanzünder selber machen

 
Was man so braucht
  • ein Muffinbackblech oder stabile Muffinförmchen aus Pappe
  • Kerzenwachsreste
  • hitzebeständiger Glasbehälter
  • Butterbrotpapier (alternativ Backpapier)
  • Holzwolle (ich hab jetzt einen ganzen Karton voll, weil ein Lieferant bestellte Ware damit auspolsterte) oder Sägespäne (Kleintierbedarf)
  • kleine Holzbox (z.B. ein Mandarinenkistchen)
  • allerlei trockenes Naturmaterial wie z.B. Orangen- und Mandarinenschalenstückchen, duftig bunte Blüten (z.B. Rainfarn, Rosenblüten, Lavendel,…), Moos, Tannenzweige, Eicheln, kleine Zapfen, Sternanis, Zimtstangen, Nelken, …

Das Naturmaterial kann frei nach Belieben variieren (was man eben so hat oder findet) und auch nach und nach gesammelt, getrocknet und z.B. in leeren Eierschachteln sortiert und gesammelt werden. Ich trockne z.B. den ganzen Sommer und Herbst über u.a. Rosenblüten, Lavendel oder Rainfarn, dessen Räucherduft ich ganz besonders gerne mag (ich habe auch immer welchen im Smoker für die Arbeit an den Bienchen)

DIY Ofenanzünder, Kaminofenanzünder selber machen

DIY Ofenanzünder, Kaminofenanzünder selber machenOfenanzünder selber machen

So wird`s gemacht

Das Butterbrotpapier so in quadratische Stücke schneiden oder reißen, dass diese in Muffinförmchen, bzw. in die Mulden eines Muffinblechs passen. Das Papier mittig in die Muffinförmchen drücken und den unteren Teil mit etwas Holzwolle und/oder Sägespänen füllen, darüber nach Belieben getrocknetes Naturmaterial verteilen. In einem hitzebeständigen Glas die Wachsreste im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Achtung: unbedingt dabei bleiben – das heiße Wachs kann sich entzünden! Das flüssige Wachs anschließend sogleich in die gefüllten Förmchen gießen, sodass die Naturmaterialien knapp mit dem Wachs bedeckt, bzw. benetzt werden. Die Formen völlig erkalten lassen, Kaminofenanzünder aus den Muffinformen nehmen und hübsch in einer Holzschachtel o.ä. dekorieren.

Ofenanzünder selber machen

Wir sind schon seit Jahren auf der Suche nach einem hübschen (kleinen) Kaminofen, fanden bisher aber keinen, der uns so richtig gut gefällt und vor allem auch an die leider recht schmale Stelle an der Kaminwand zwischen Wohn- und Esszimmer passt. Seit Kurzem haben wir ein, zwei im Auge, mal sehen….vielleicht wird`s ja doch noch was.

Warme Wintergrüße,

Michèle ♥